Evangelische Kirchengemeinde Gensingen/Grolsheim
Evangelische Kirchengemeinde Gensingen/Grolsheim

Evangelische Kirchengemeinde Gensingen/Grolsheim

Der Gottesdienst zum Weltgebetstag findet in unserer Gemeinde am Freitag, den 3. März um 18.00 Uhr in der Evangelischen Kirche statt. 

„Was ist denn fair?“

Globale Gerechtigkeit steht im Zentrum des Weltgebetstags von Frauen der Philippinen

„Was ist denn fair?“ Diese Frage beschäftigt uns, wenn wir uns im Alltag ungerecht behandelt fühlen. Sie treibt uns erst recht um, wenn wir lesen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde verteilt ist. In den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig Überlebensfrage. Mit ihr laden uns philippinische Christinnen zum Weltgebetstag ein. Ihre Gebete, Lieder und Geschichten wandern um den Globus.

Die über 7.000 Inseln der Philippinen sind trotz ihres natürlichen Reichtums geprägt von krasser Ungleichheit. Viele der über 100 Millionen Einwohner leben in Armut. Wer sich für Menschenrechte, Landreformen oder Umweltschutz engagiert, lebt nicht selten gefährlich. Ins Zentrum ihrer Liturgie haben die Christinnen aus dem bevölkerungsreichsten christlichen Land Asiens das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg (Mt 20, 1-16) gestellt. Den ungerechten nationalen und globalen Strukturen setzen sie die Gerechtigkeit Gottes entgegen.

Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten zum Weltgebetstag, die weltweit Frauen und Mädchen unterstützen. In den Philippinen engagieren sich die Projektpartnerinnen des Weltgebetstags Deutschland u.a. für das wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Empowerment von Frauen, für ökologischen Landbau und den Einsatz gegen Gewalt an Frauen und Kindern.

 

Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

 

Merken Sie sich den nächsten Termin für "Filme für die Seele" schon einmal vor: 2. April 2017 um 18.00 Uhr im Haus der Kultur

Neue Gottesdienstzeiten für den Kindergottesdienst

Ab Januar ändern sich unsere Termine für den Kindergottesdienst.

Wir treffen uns dann jeden 2. Sonntag im Monat und feiern um 10.15 Uhr in der Evangelischen Kirche mit den „Großen“ den Beginn des Gottesdienst. Dann werden wir mit den Kindern  ins Gemeindehaus wechseln zum Kindergottesdienst. Die Eltern haben so die Möglichkeit, den Gottesdienst in der Kirche zu besuchen.

Die Termine 2017  für´s erste Halbjahr:

12. März, 9. April, 14. Mai.

Merken Sie sich die Termine vor.

 

Möchten Sie die aktuellen Predigten nachlesen, dann schauen Sie auf die Seite: Aktueller Gottesdienstplan und hier unter aktuelle Predigten.

 

Eingestellt sind die Predigten von : 

Silvester

2. Weihnachtsfeiertag

Heilig Abend - Christmette

und viele weitere. 

 

Lesen Sie doch mal rein.

 

Neue Schülerbibeln erleichtern Zugang zur Religion

Gensinger Grundschule freut sich über Gabe des Religionspädagogischen Amtes der EKHN

 

Die Gensinger Grundschule in der dritten Schulstunde: In der Aula findet eine außergewöhnliche Religionsstunde für die dritten Klassen statt: Die Lehrerinnen für evangelische und katholische Religion, Marlies Immesberger und Ute Erbach, haben ihren Unterricht ausnahmsweise zusammengelegt. Der Anlass für den ökumenischen Unterricht ist ein freudiger: Die Schule hatte vom Religionspädagogischen Amt der Evangelischen Kirche Hessen und Nassau einen Klassensatz Schülerbibeln zur Verfügung gestellt bekommen. „Der Vorteil unserer neuen Schülerbibeln ist, dass sie nicht nur viele sehr ansprechende, die Phantasie anregende Abbildungen aufweisen, sondern auch eine kindgerechte Sprache verwenden“, erklärt die Pädagogin Immesberger. Der Praxistest scheint es zu belegen: In Kleingruppen blättern die Kinder fleißig in den Büchern, um die Fragen, die ihnen die Lehrerinnen in Form eines „Bibelparcours“ gestellt haben, zu beantworten. Mittendrin, in der von leisen Kinderstimmen erfüllten Aula, steht auch Vikarin Anika Rehorn und freut sich über den Eifer der Kinder. „Jetzt können wir auf vielfältige Weise mit der Bibel arbeiten, um den Schatz an Geschichten und Erfahrungen mit den Kindern zu entdecken- in der Sprache und mit Bildern, die sie verstehen und deuten können.“

Die angehende Pfarrerin hatte im Rahmen ihrer Vikariatsausbildung davon gehört, dass jede Schule einen Antrag auf Schülerbibeln beim Religionspädagogischen Amt stellen kann, und so die Anschaffung der Bücher angeregt, die für die Kinder nun einen schnelleren Zugang zur Bibel ermöglichen werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde Gensingen/Grolsheim